• News

Herren III - Geglückte Revanche

Mit dem 7:3 Sieg über die Hurricans Glarnerland Weesen machen die Herren III einen grossen Schritt in Richtung Ligaerhalt. Nach der Niederlage in der Hinrunde vermochten die Gators die Lehren zu ziehen und wussten über weite Strecken zu überzeugen.

Nach der Niederlage gegen Tuggen-Reichenburg mussten die Gators punkten, um nicht tiefer in den Abstiegskampf zu rutschen. Mit den Hurricans Glarnerland Weesen wurde die Gators von einem aufsässigen Gegner gefordert, welcher ein intensives, körperbetontes Spiel pflegt. In der Hinrunde hatten die Rhein-Krokos enorme Mühe mit dem druckvollen Spiel der Glarner und mussten eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen. Erwartet aufsässig startete der Gegner und setzte die Gators schon beim Spielaufbau unter Druck. Die Rheintaler standen defensiv kompakt und kamen vereinzelt vor das gegnerische Gehäuse. Simon Köppel konnte nach einem Fehler im Spielaufbau des Gegners profitieren und erzielte per Weitschuss die Führung. Nur wenige Zeigerumdrehungen später erhöhte Christof Spirig aus ähnlicher Position auf 2:0. Die Hurricans zeigten sich wenig Beindruckt vom Rückstand und rannten weiter an, jedoch ohne zwingende Chancen zu generieren. Die Gators zeigten sich an diesem Sonntag-Abend sehr abgeklärt und konnten kurz vor Drittelsende durch Michael Spirig den dritten Treffer bejubeln.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich beide Mannschaften unverändert. Die Gators standen äussert geordnet in der Defensive und konnten die spärlichen Angriffe des Gegners gekonnt abwehren. Kurz nach Spielhälfte lancierte Schawalder den freistehenden Feddermann welcher per Distanzschuss den gegnerischen Torhüter zum 4:0 erwischte. Die Gators hatten ihren Torhunger noch nicht gestillt und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Kurz vor Drittelsende war es Müller, welcher ein Zuspiel von Flisch sehenswert zum beruhigenden 5:0 verwertete.

Kampf bis zum Schluss
Dank der Kaderbreite von 22 (!) Mann verfügten die Glarner über genügend Reserven, um auch im letzten Abschnitt das Tempo hoch zu halten. Bis zur 47. Minuten vermochten die Hurricans zwei Tore zu erzielen und nochmals Spannung in die Partie zu bringen. Nach dem zweiten Gegentreffer standen die Gators kompakter und konnten sich aus der gegnerischen Umklammerung lösen. Vier Minuten vor Spielende ersetzte der Gegner seinen Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler. Dominic Flisch nutze diese Gelegenheit und erzielte aus der eigenen Hälfte den entscheidenden sechsten Treffer. Kurz vor Spielende schloss Köppel mit seinem zweiten persönlichen Treffer einen sehenswerten Angriff der Gators ab. Den Schlusspunkt in einer abwechslungsreichen Partie setzten die Glarner fünf Sekunden vor Schluss zum 7:3.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verschaffen sich die Rheintal Gators eine hervorragende Ausgangslage im Kampf um den Ligaerhalt. Ausschlaggebend für den Punktgewinn war die kompakte Defensive sowie die Effizienz vor dem gegnerischen Gehäuse. Schon am kommenden Sonntag steht der nächste Ernstkampf gegen Floorball Heiden auf dem Programm. Das Derby gegen altbekannte Gesichter wird am Sonntag, 16:45 Uhr in der Sporthalle Wies in Heiden angepfiffen. (MAT)

Telegramm:
Rheintal Gators 7:3 Hurricans Glarnerland Weesen
1:0 Köppel
2:0 C.Spirig; Köppel
3:0 M.Spirig; Flisch
4:0 Feddermann; Schawalder
5:0 Müller; Flisch
5:1 Glarnerland
5:2 Glarnerland
6:2 Flisch; Schawalder
7:2 Köppel; Kurzmann
7:3 Glarnerland

Aufstellung:
Marugg; C. Spirig, Kurzmann, M.Spirig, Feddermann, Mittelholzer, Wenger, Köppel, Schawalder, Sieber, Oesch, Müller, Flisch., Studach

Bild Herren III

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2019
unihockey rheintal gators