• News

Gators-Damen holen vier Punkte in Vaduz

Gegen die Zürichoberland Pumas und gegen den UHC Weesen gewinnen die Rheintalerinnen jeweils 3:1 und verteidigen den ersten Tabellenplatz. 

Das erste Spiel gegen die Pumas startete unglücklich für die Gators. Nach einem Wechselfehler in der ersten Minute wurde gleich einmal in Unterzahl gespielt. Nach diesen Schreckminuten lief das Spiel aber klar für die Widnauerinnen. Sie dominierten das Spiel und konnten in der zwölften Minute durch Durot mit 1:0 in Führung gehen. Wenige Minuten später kamen Katharina König und Stricker zu weiteren hochkarätigen Chancen. Erst kurz vor der Pause konnte Hunziker auf Pass von Ryser auf 2:0 erhöhen. 

In der zweiten Hälfte des Spiels drehten die Zürcheroberländer etwas auf, doch die Gators hielten gut dagegen. Sieber erzielte direkt nach einem Freistoss das 3:0 in der 24. Minute. Im Anschluss konnten die Rheintalerinnen ihr Spiel nicht mehr wie gewohnt aufziehen und brachten deutlich weniger Schüsse auf das gegnerische Tor. Trotz einem Gegentor wenige Minuten vor dem Schlusspfiff konnten die Gators die zwei Punkte mit einem klaren Ergebnis nach Hause nehmen. 

Im zweiten Spiel des Tages warteten die direkten Verfolger aus Weesen auf die Gators-Damen. 

Die Krokodile knüpften an die erste Halbzeit des vorherigen Spiels an und liessen den Ball schnell laufen. Nach einigen erfolglosen Versuchen der Widnauerinnen traf Künzler in der neunten Minute auf Pass von Hunziker ins Netz. Im gleichen Stil ging es weiter: die König-Schwestern, Frei und Hunziker versuchten ihr Glück. Am Ende waren es erneut Künzler, auf Pass von Bitzi, und Katharina König, auf Pass von Berweger, die den Ball im Tor versenkten. Es stand 3:0 zur Halbzeit. 

Zum Leidwesen der Gators bekam Torhüterin Halef in der zweiten Hälfte des Spiels etwas mehr zu Tun. Die Weesnerinnen konnten den Ball vermehrt schon in der Mittelzone abfangen und kamen zu Konterchancen. Die Verteidigung der Gators blockte viele der Schüsse, die restlichen Chancen machte Halef zunichte. Ähnlich sah es auf der gegenüberliegenden Seite aus: der Ball wollte nicht mehr ins Netz fallen. Erst kurz vor Schluss des Spiels erzielten die Gegnerinnen vom Walensee ihr einziges Tor zum 3:1 Endresultat.

Die Gators-Damen konnten ihren Vorsprung in der Tabelle etwas ausbauen. Mit 18 Punkten liegen sie vor Weesen und Disentis (beide 14 Punkte). Es bleibt weiterhin spannend. 

Für die Gators im Einsatz: Hunziker, Ryser, Berweger, Bitzi, Scherrer, Sutter, Sieber, Frei, Künzler, Stricker, Durot, König K., König F., Valhermoso, Halef

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2022
unihockey rheintal gators