• News

Zweitletzte, erfolgreiche Spielrunde

Es fielen so viele Tore wie noch nie zuvor. So holten sich die Rheintalerinnen am zweitletzten Turniertag wichtige Punkte und brillieren weiterhin auf dem 1. Rang. Doch noch ist die Saison nicht gewonnen, denn der Zweitplatzierte UHC Disentis ist den Gators-Damen dicht auf den Fersen.

Gators - Wängi

Das Gators-Team startete mit 2 Blöcken in den Match gegen die viertplatzierten Damen aus Wängi. Die Kroko-Damen fielen durch ihr gutes Zusammenspiel gleich von Anfang an positiv auf. Schon in der 6. Minuten gab es eine grosse Chance für die Rheintalerinnen. Gleich darauf wurde zu Recht ein Penalty gegen den UHC Wängi gepfiffen. Andrea Stricker nahm sich dieser schweren Aufgabe an. Leider zeigte die gegnerische Torwartin eine super Parade, folglich ging das Spiel mit 0:0 weiter. Jedoch mussten die Rheintalerinnen nicht lange auf einen Erfolg warten. Schon eine Minute später gelang Petra Künzler auf Pass von Anina Ryser das 1:0. Von da an dominierten die Gators-Frauen das Spiel klar und zeigten einige gute Abschlüsse. Wängi liess den Gators viel Platz und den nutzten sie für lange und schöne Passspiele. In der 14. Minute versenkte Belina Hunziker den Ball zum 2:0 und Petra Künzler liess nicht lange auf das dritte Tor warten. Auf Wängi’s Tor hagelte es einige Schüsse und Andrea Stricker versenkte einen Abpraller von Katharina König. Die Gegnerinnen hatten wenig Ballbesitz, schafften es jedoch gegen das Ende der ersten Hälfte vor dem Gators-Tor Druck zu machen, doch die Abwehrspielerinnen und Goalie Jara Halef hielten dicht. Nach der Pause spielten die Rheintalerinnen mit drei Blöcken weiter und wollten an den Erfolg der ersten Hälfte anknüpfen. Das erste Goal fiel bereits 2 Minuten nach dem Wiederanpfiff. Anina Ryser erzielte den Treffer zum 5:0. Die Gators-Damen zeigten weiterhin ein starkes Spiel und hatten einige gute Chancen, doch am Ende konnte der gegnerische Torwart den Ball halten. In der Hälfte der zweiten Halbzeit wurde es immer hektischer vor dem Kroko-Tor. Es ging ruppig zu und her auf dem Feld, doch auch hier zeigte sich die Gators Abwehr von ihrer besten Seite. In der 29. Minute konnte die 16-jährige Laura Jüstrich, welche ihr Debut bei den Damen leistete, einen Pass von Krisztina Scherrer versenken. Weiterhin verteidigten die Gators-Damen ihr Tor souverän. Kurz vor Schluss griff Andrea Stricker nochmals im Alleingang an und versenkte den Ball zum 7:0. Erst in der 38. Spielminute gelang den Spielerinnen von Wängi das Tor zum 7:1, trotz des kleinen Dämpfers für die Gators Damen, verteidigten sie ihren 7:1 Sieg bis zur letzten Sekunde.

Gators – Schaan

Mit einem guten Gefühl und nach einer langen Pause starteten die Gators-Damen in den zweiten Match gegen die Damen des UHC Schaan. Von der ersten Minute an, ging es Schlag auf Schlag, Die Rheintalerinnen kontrollierten das Spiel wurden aber von den Gegnerinnen immer sehr früh gestört. Trotzdem knüpften die Krokos an den Erfolg vom ersten Spiel an. Belina Hunziker erzielte in der 4. Minute das 1:0. Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Schaanerinnen der Ausgleich und der Torjubel der Rheintalerinnen war kurz verstummt. In der 6. Minute schoss Petra Künzler auf Pass von Nadja Berweger das 2:1 und so lagen die Rheintalerinnen wieder vorne. Leider machten die Gators-Damen mehr Fehlpässe als im ersten Spiel. Jedoch scheiterten die Gegnerinnen spätestens bei Torwartin Melanie Sutter. Im Spielverlauf behielten die Krokos eindeutig die Oberhand und so gelang Belina Hunziker in der 16. Minute ein weiteres Tor zum 3:1. Dieses Resultat hielt bis zum Ende der ersten Hälfte an. Die Gators-Damen machten ab dem Anpfiff der zweiten Hälfte richtig Druck und waren motiviert mehr Tore zu schiessen. Gleich in der 21. Minute schoss Belina Hunziker das 4:1, jedoch hielt die Freude nur kurz an, denn die Gegnerinnen nutzten den Anpfiff um gleich auf 4:2 zu verkürzen. Die Rheintalerinnen liessen sich nicht aus der Ruhe bringen und spielten souverän weiter. In der 25. Minute schoss Anina Ryser das 5:2 und einige Sekunden später erzielte sie auf Pass von Belina Hunziker das 6:2. Nun liessen die Krokos keine Ruhe und Laura Jüstrich schoss in der 28. Minute das 7:2, Petra Künzler in der 29. Minute das 8:2. Die Schaanerinnen wurden zwischendurch sehr gefährlich und sahen die Lücken in der Abwehr. So erzielten sie in der 33. Minute ein weiteres Tor. Die Antwort der Gators kam prompt und Petra Künzler schob den Ball in der 37. Minute ins gegnerische Tor. Schon wieder verschliefen die Krokos den Anpfiff und der UHC Schaan schoss das 9:4. Die kleinen Fehler der Rheintalerinnen waren trotz des grossen Vorsprungs und der Überlegenheit ärgerlich. Da kam das 10. Tor von Katharina König genau richtig und die Gators-Damen konnten einen wohlverdienten 10:4 Sieg feiern.

In der letzten Spielrunde treffen die Rheintalerinnen am 19. März 2017 in Wängi auf die letzten zwei Gegnerinnen. Dabei benötigen sie nur einen Punkt, sodass der Gruppensieg definitiv den Rheintalerinnen gehört.

Für die Gators im Einsatz: Hunziker, Ryser, Berweger, Bitzi, Scherrer, Sutter, Sieber, Frei, Künzler, Stricker, Schawalder, König K., König F., Valhermoso, Halef, Vogel, Jüstrich

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2022
unihockey rheintal gators