• News

U10 BERG mit Schlussoffensive

Am Samstag, 11. März 2017 spielten die U10 BERG ihre drei letzten Meisterschaftsspiele im Sportzentrum in Herisau. Und der letzte Bericht sollte natürlich auch nochmals etwas Spezielles sein. Bei allen Spielen führte ich diverse Interviews. Starten wir mit dem ersten Gespräch.

Karl Erb:
Hallo Yolanda, als Trainerin von Nesslau, spielten sie mit den Sharks zum wiederholten Male gegen die Gators in dieser Saison. Einmal mehr gingen die Gators mit einem Tor Vorsprung mit 7:6 als Sieger vom Platz. Deine Meinung zum Spiel.

Yolanda:
Am Anfang spielten die Gators wie ein Bär im Winterschlaf, leider konnten wir das zu wenig ausnutzen. Je länger das Spiel dauerte umso aktiver wurde der Bär und mutierte zudem zum Kroko mit bissigen Zähnen. Sie liessen einfach nicht locker und versuchten plötzlich mit allen Mittel ein Tor zu erzielen. Der Sieg geht wahrscheinlich in Ordnung, nicht zuletzt weil ihnen auch ein paar Pass-Stafetten gelangen.

Karl Erb:
Danke Yolanda für deine Ausführungen. Wir wünschen dir weiterhin viel Geduld, Glück und wer weiss vielleicht klappt es ja in der neuen Saison mit einem Sieg. So jetzt widmen wir uns dem zweiten Spiel gegen Sargans. Ich sitze neben einer aufgeregten Gators-Mama. Was ist los?

Gators Mama:
Ja schauen Sie selber nach unten. An der letzen Meisterschaftsrunde neue Blöcke, was hat sich wohl der kleine Cheftrainer überlegt?? Zudem sie treffen den Pfosten und die Latte heute öfters als das Tor selber.

Karl Erb:
Ja aber, es steht kurz vor Schluss 5:2 für die Gators, da kann doch nichts mehr anbrennen.

Gators Mama:
Gut das zweite Spiel gegen ein passives Sargans können wir abhaken. Aber da kommt noch Wasa im dritten Spiel und gegen die wollen wir heute unbedingt gewinnen.

Karl Erb:
Danke für das Interview. Heute geht es Schlag auf Schlag. Das dritte Spiel hat bereits begonnen. Ich mache mich auf den Weg zur grünen Trainerbank und versuche dort ein paar Worte einzufangen.

Trainer grün:
Karl Erb? Was machen den Sie hier? Ich dachte Sie seien längst Tod.

Karl Erb:
Totgesagte leben immer länger. Was ist die Taktik von Wasa heute?

Trainer grün:
Wir spielen wie immer, so wir das unseren Spielern einimpfen, hinten dicht machen und schnell kontern. Das war schon im letzten Spiel gegen die Gators erfolgreich. Das ändern wir nicht so schnell.

Karl Erb:
Ich habe gehört und gelesen, dass unser Unihockey-Nationaltrainer Jansson dies nicht so toll findet und die Trainer aufruft ihre Spieler aktiver auf dem Unihockeyfeld schalten und walten zu lassen. Was sagen Sie dazu?

Trainer grün:
Bei uns herrscht ja im Gegensatz zur Türkei Meinungsfreiheit. Soll der Jansson diese Meinung haben.

Karl Erb:
Danke für das Gespräch. Inzwischen steht es 4:2 für Wasa. Gehen wir zum kleinen Cheftrainer. Oh hoppla, hier läuft noch Gators Papa mit der Statistik über den Weg. Was sagen die Zahlen?

Gators Papa:
Ich habe genau gezählt, sie haben 118 Tor erzielt und 69 Tor erhalten. Somit haben sie in dieser Gruppe am meisten Tore erzielt. Bravo!

Karl Erb:
Vielen Dank für die Zahlen. So werter Cheftrainer klein. Was sagen sie zum Spiel, zum Spieltag und zur Saison.

Cheftrainer klein:
Das beste Spiel heute zum Schluss und trotzdem verloren. Schade. Alle 13 Spieler haben Fortschritte erzielt in meinen Augen, so dass ich an dieser Runde mit einer neuen Wellentaktik das Glück versuchte. Zweimal ging es auf, beim dritten Mal halt nicht. Wasa spielte gewohnt passiv und wir verhalten uns zu wenig clever in den meisten offensiven Aktionen. Zudem spielte wieder mal ein Riese im Tor des Gegners. Aber der Einsatz war wirklich in Ordnung und das zählt im Moment mehr als das Resultat. Eine tolle Saison ist bereits wieder zu Ende. Ich möchte mich bei den Spielern für ihren Einsatz im Spiel und Training bedanken, bei meinen Trainerkollegen für die Unterstützung, bei allen Eltern sowieso, beim Verband für die Medaillen und bei allen Schiedsrichtern, die aktiv mit den Spielern kommunizieren und ihnen auch die eine und andere Regel erklären. Danke.

So das war's auch von meiner Seite aus. Bis zur nächsten Saison. Ich bin sicher wieder dabei und Sie?

Für die Gators im Appenzellerland unterwegs
Karl Erb

Resultate:
Gators - Nesslau 7:6
Gators - Sarganserland 5:2
Gators - Wasa 2:4

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2022
unihockey rheintal gators