• News

Zweiter Auswärtssieg gegen zweiten Aufsteiger

Am Samstag, dem 28. September traf das Fanionteam der Gators auswärts auf den 2. Aufsteiger aus der 2.Liga, den UHC Laupen. Nach der herben Niederlage vom letzten Wochenende gegen Bülach wollte man wieder mehr Sicherheit in das Spiel bringen und bessere defensive Leistung zeigen.

Das Team startete ziemlich sicher und selbstbewusst ins erste Drittel und schon nach knapp zweieinhalb Minuten konnte der erste Treffer durch Arbnor Papaj bejubelt werden. Allerdings schwächten sich die Gators in der 5. Minute selber – ein Spieler musste auf der Strafbank Platz nehmen und promt nutzten die Gastgeber ihr Powerplay zum 1:1 aus. Kurz vor der Hälfte des ersten Drittels konnte durch ein zu wenig konsequentes Pressing der Gators, ein weiter Ball Richtung Tor der Krokos gespielt werden und so gelang den Laupnern ein weiteres Tor. Die Gators konnten danach das Spiel wieder kontrollieren – jedoch ohne, dass etwas Zählbares daraus entstand. Im Gegenteil, durch aggressives Pressing hinter dem gegnerischen Tor gelangen die Laupner in Ballbesitz und mit einem kurzen Pass konnten sie zum 3:1 einschiessen. 20 Sekunden vor der Pause konnte dann Machala den 3:2 Anschlusstreffer im ersten und einzigen Powerplay der Gators erzielen. So ging es in die erste Pause.

Das zweite Drittel begann wesentlich ruhiger. Die Gators konnten fortan das Spiel mehr und mehr in die Hand nehmen und durch einen weiteren Treffer von Papaj per Penalty und einem Tor von Ostransky drehen. Abgesehen von einer Strafe kurz vor Schluss des 2. Drittels passierte nicht mehr viel und so gingen die Rheintaler mit einer 4:3 Führung in die zweite Pause.

In der Unterzahl, in der man in das dritte Drittel startete, konnte Papaj seinen dritten persönlichen Treffer und damit das 3:5 erzielen. Damit gewannen die Gators noch mehr Sicherheit in ihrem Spiel und konnten nun mehrheitlich mit dem Ball spielen. Die wenigen Schüsse, die den Weg auf das Gators-Tor fanden, parierte der erst 16-jährigen Torhüters Marco Hutter bei seinem Einstand im Fanionteam mit Bravour.

Mit drei weiteren Gators-Treffern durch Neuzugang Marc Stieger, Cedric Siegrist und schliesslich durch Frei 14 Sekunden vor Schluss, war das Spiel fast gelaufen. 6 Sekunden vor Schluss kamen die Laupner noch zu einem Freistoss vor dem Tor der Gators und konnten somit auch noch ein Tor im letzten Drittel erzielen – zum Endstand von 8:4 für die Gators.
Mit einer abgeklärten Leistung konnte ein weiterer und wichtiger Sieg erzielt werden. Das nächste Spiel findet am nächsten Sonntag, 6. Oktober um 17:00 in der Aegeten in Widnau statt. Man erwartet ein spannendes Derby gegen den UHC Herisau.

UHC Laupen ZH - Rheintal Gators Widnau 4:8 (3:2, 0:2, 1:4)
Sporthalle Elba, Wald ZH. 107 Zuschauer. SR Bösch/Meier.
Tore: 3. A. Papaj (P. Machala) 0:1. 7. N. Keller (D. Kindlimann) 1:1. 10. J. Kindlimann (L. Deola) 2:1. 15. L. Egli (R. Hofmann) 3:1. 20. P. Machala (M. Nieminen) 3:2. 30. A. Papaj 3:3. 36. M. Ostransky (P. Machala) 3:4. 41. A. Papaj (A. Jääskeläinen) 3:5. 54. M. Stieger (M. Ostransky) 3:6. 58. C. Siegrist 3:7. 60. P. Frei (R. Hunziker) 3:8. 60. N. Keller (D. Kindlimann) 4:8.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Laupen ZH. 4mal 2 Minuten gegen Rheintal Gators Widnau.

(Pascal Frei)

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2019
unihockey rheintal gators