• News

Herren III: Gators fahren ersten Sieg ein

Nach der bitteren Niederlage gegen Floorball Heiden rehabilitieren sich die Rheintal Gators mit dem Sieg über die Calanda Flyers Trimmis. Die treffsichere Offensive der Gators entschied das Torspektakel gegen Trimmis.

Zwei Wochen nach der bitteren Startniederlage gegen Floorball Heiden traf die 3.Liga Equipe der Rheintal Gators auf die Calanda Flyers Trimmis. Die Bündner konnten im Gegensatz zu den Gators schon drei Punkte einfahren und wollten ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Im ersten Spiel war die Offensive der Schwachpunkt im Spiel der Gators. Dass man die Lehren gezogen hatten bewiesen die Rheintaler in den ersten Minuten. Im Minutentakt wurden Chancen kreiert und den Gegner in die eigene Zone gedrängt, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Nach Drittelshälfte kamen die Bündner besser in die Partie und übernahmen das Spieldiktat. Nach einem raschen Gegenstoss vermochte Trimmis die Führung zu erzielen. Die Gators zeigten sich unbeeindruckt und vermochten zwei Minuten vor Drittelsende den Ausgleich zu erzielen. Lanciert vom eigenen Torhüter bediente Kuster den freistehenden Christof Spirig welcher gekonnt zum Ausgleich abschloss. Trotz Chancen auf beiden Seiten mussten sich die Teams mit je einem Tor begnügen.

Geizten beide Teams im Startdrittel mit Toren, so abschlussfreudiger zeigte man sich im Mittelabschnitt. Den Torreigen startete Jill Bigger mit zwei sehenswerten Treffern zum zwischenzeitlichen 3:1. Nur wenige Sekunden später lancierte Michael Spirig seinen Bruder Christof welcher mit seinem zweiten persönlichen Treffer auf 4:1 erhöhte. Nach dem vierten Treffer der Gators forcierte Trimmis die Offensive und setzte die Gators früh unter Druck, was zu zwei schnellen Toren für die Bündner führte. Nach den zwei Gegentreffer waren es wieder die Gators, welche das Torspektakel weiterführten. Richard Sieber vollendete ein Zuspiel von Metzler und sogleich im Anschluss erzielte Neuzugang Joel Büsser seinen ersten Treffer für die Gelb-Schwarzen. Nach torreichen 40 Minuten lagen die Gators verdient mit 6:3 in Front.

Zittern bis zum Schluss
Zum Leidwesen beider Torhüter wurde das Offensivspektakel aus dem Mitteldrittel im Schlussabschnitt fortgesetzt. Trimmis erzielte nach einem Missverständnis in der Rheintaler Hintermannschaft in der 42. Minute den Anschlusstreffer. Nur kurze Zeit später erzielte Studach mit einem sehenswerten Weitschuss den siebten Treffer. Im Verlauf des Schlussabschnitts verloren die Gators den Anschluss an das Spielgeschehen und Trimmis übernahm das Spieldiktat. Bis fünf Minuten vor Spielende kamen die Bünder auf 7:6 an die Gators heran. Die Calanda Flyers vermochten trotz hochkarätigen Chancen keine von diesen zu nutzen. Die Entscheidung erzielte Hutter wenige Sekunden vor Schluss ins verwaiste Gehäuse der Gäste zum 8:6.
Mit einer überzeugenden Offensivleistung stürmen die Rheintal Gators zu den ersten drei Punkten in dieser Saison. Diese Qualitäten dürften dann auch im nächsten Spiel gefragt sein. In Schwanden treffen die Gators auf den Tabellenführer March-Altendorf. (mat)

Aufstellung:
Marugg, C.Spirig (2/0), M. Spirig (0/2), Metzler (0/1), Kuster (0/1), Bigger (2/0), Feddermann (0/0), Sieber (1/1) R.Durot (0/1), Studach (1/1), Müller (0/1), Hutter (1/0), Büsser (1/0)

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2019
unihockey rheintal gators