• News

U21 Junioren - Erste Niederlage - unnötig noch dazu!

Am Sonntag fand die dritte Meisterschaftsrunde der U21-Junioren in der Aegeten statt. Gegen die bisher ebenfalls makellosen Herisauer war eine Top-Leistung gefordert!

Als das junge Schiedsrichterpaar (gerade mal 18!) um 14:00 das Spiel anpfiff, schienen die Gators gedanklich noch halbwegs in der Garderobe oder in einer Whatsapp-Gruppe zu stecken. Bereits nach 6 Minuten musste der machtlose Seiz zum zweiten Mal hinter sich greifen, weil seine Vorderleute den berühmtberüchtigten Finger nicht aus dem Allerwertesten nehmen und ihre neuerliche Nervosität nicht ablegen wollten. Die defensiv solid stehenden Herisauer machten die Auslösungen der Gators mal um mal zunichte und konnten bis zur ersten Pause noch zwei weitere Treffer zur komfortablen und nicht unverdienten 4:0-Führung bejubeln. Ärgerlich dabei auch die Tatsache, dass der vierte Treffer 3 Sekunden vor der Pausen-Sirene gefallen war. Die Mannen waren gefordert, so lässt man sich vor dem doch zahlreich erschienen Publikum nicht vorführen – hiess der Appell an das Ego jedes einzelnen!

Die Pausenansprache schien nach und nach Wirkung zu zeigen, so dass nach Spielhälfte endlich der erste Gators-Treffer durch Strauch auf Assist von Schiess bejubelt werden konnte. Auch eine Unterzahl-Situation konnte kurz darauf schadlos überstanden werden, sodass wieder der Vorwärtsgang eingeschaltet werden konnte. Die Herisauer wurden nun mehr unter Druck gesetzt – mit Erfolg. Nach einem Ballgewinn wurde Hurschler von Heule in die Tiefe geschickt. Nach seinem Abschluss verwertete er den Abpraller in „Hurschlermanier“ gleich selber zum 2:4. Mit zwei Längen Rückstand ging es in die zweite Pause.

Gestärkt und mit dem Schwung des zweiten Drittels erarbeiteten sich die Gators hochkarätige Chancen und folglich den verdienten Anschlusstreffer wiederum durch Strauch, der nach einem Eckball die Lücke in der Verteidigung fand. Weiter ging das Spiel auf ein Tor, doch die Chancenauswertung liess an diesem Sonntag zu wünschen übrig. Auch eine Umstellung auf 2 Linien und späteres Ersetzen des Torhüters durch einen sechsten Feldspieler änderte nichts mehr am Resultat. Enttäuscht über die Niederlage war man sich einig, dass diese unnötig war und man sich an der eigenen Nase nehmen muss…

Doch nun gilt es, den Blick wieder nach vorne zu richten: nächsten Samstag gegen den UHC Heiden – um 14:00 in der Aegeten – will man von der ersten bis zur letzten Sekunde parat sein und die Punkte in der Aegeten lassen!

Telegramm:
Gators – Herisau 3:4 (0:4 ; 2:0 ; 1:0)
Strafen: 1x 2Minuten gegen Gators, keine gegen Herisau
Gators: Seiz, Schiess (0/1), Strauch (2/0), Walser L. (0/1), Walser N., Kolb, Kägi, Seitz, Langer, Heule (0/1), Inhelder, Hurschler (1/0), Köppel, Suter, Dudler

sk – 07.10.19

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2019
unihockey rheintal gators