• News

Derby-Zeit in der Aegeten

Am vergangenen Sonntag empfingen die Rheintal Gators in der Aegeten die Gäste aus Herisau. Da die Herisauer am Sonntag auch ihr Trainingslager in der Aegeten begonnen haben, konnte man mit einem vollen Haus und einem spannenden Spiel mit super Stimmung hoffen.

Das Spiel begann und man war hoch motiviert das Derby zu gewinnen. Und so ging es auch schon los mit dem Tore schiessen. Nach nur zwei Minuten Spielzeit kam Cedric Siegrist vor dem gegnerischen Tor an den Ball und konnte sauber via Pfosten einnetzen. Und nur knapp eineinhalb Minuten später konnte Luca Bischof durch einen ärgerlichen Fehlpass der Herisauer den Ball zum 2:0 einschieben. In der elften Minute mussten dann zwei Herisauer auf die Strafbank und das Powerplay der Gators kam zum Zug und konnte gleich beide Überzahl Situationen ausnutzen und so stand es nach zwölf Minuten schon 4:0. Doch nun waren die Herisauer auch im Spiel angekommen und konnten zwei Minuten vor der ersten Drittelspause noch auf 4:1 verkürzen.

Die Pause scheint den Herisauern gut getan zu haben. Die Gators hatten nun mehr Mühe den Ball laufen zu lassen und den Herisauern ihrerseits gelang nun mehr als im 1. Drittel und so konnten sie das 4:2 erzielen. Ein Powerplay Tor von Gator Neuzugang Asser Jääskeläinen konnte jedoch den drei Tore Vorsprung wiederherstellen. Doch die Herisauer liessen nicht locker und konnten mit zwei Toren auf 5:4 verkürzen. Dies war dann auch der Endstand des 2. Drittels. Man konnte sich also auf ein spannendes Schlussdrittel freuen.

Dieses startete zu Ungunsten der Gators, denn Arbnor Papaj musste nach einem vermeintlichen Reklamieren auf die Strafbank und es musste mit einem Mann weniger gespielt werden. Die Herisauer hatten nun die Chance auf den Ausgleich, welche dann auch genutzt wurde. Das Ende des Spiels war nun wieder offen und man wusste, dass nun jeder Treffer entscheidend sein könnte. Und so kam es dann auch. Marc Stieger traf in der 47. Minute zum 6:5. Die Herisauer warfen danach nochmals alles nach vorne, um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Die Gators standen hinten aber sehr kompakt und liessen kein Tor mehr zu. Nicht einmal als genau eine Minute vor Schluss Siegrist wegen eines Stockschlages noch auf die Strafbank musste. Somit konnten die Gators einen weiteren Sieg, vor einem super Publikum, mit grandioser Stimmung feiern. Und so, die 3 Punkte zu Hause im Rheintal behalten.

Schon am nächsten Samstag, dem 12.10., kommt es zum nächsten Heimspiel der Gators. Dieses Mal empfängt man Zürisee Unihockey ZKH welche nach einem verpatzten Saisonstart wahrscheinlich hungrig auf einen Sieg sind. Man kann also wieder ein spannendes Spiel erwarten. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Aegeten.
(Pascal Frei)

Rheintal Gators Widnau - UHC Herisau 6:5 (4:1, 1:3, 1:1)
Aegeten, Widnau. 250 Zuschauer. SR Bluzet/Zubler.
Tore: 3. C. Siegrist 1:0. 4. L. Bischof 2:0. 13. M. Nieminen (A. Jääskeläinen) 3:0. 13. A. Jääskeläinen (P. Machala) 4:0. 18. D. van Haaften (S. Stucki) 4:1. 25. P. Mittelholzer (M. Sandmeier) 4:2. 29. A. Jääskeläinen (M. Nieminen) 5:2. 30. M. Brunner (N. Keller) 5:3. 33. M. Sandmeier (P. Mittelholzer) 5:4. 45. S. Stern (M. Schwarz) 5:5. 47. M. Stieger (A. Papaj) 6:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Rheintal Gators Widnau. 3mal 2 Minuten gegen UHC Herisau.

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2019
unihockey rheintal gators