• News

Rheintal Gators unterliegen Zürisee

Die Rheintal Gators unterliegen Zürisee in einem defensiv hart umkämpften Spiel in der heimischen Aegeten mit 1:2 nach Verlängerung.

Nach den bisher eher kämpferischen Gegnern stand am Samstag mit Zürisee den Gators ein eher technisch versiertes Team gegenüber. Und so gestaltete sich dieses Spiel auch viel taktischer als die vergangenen Spiele. Die Rheintaler standen das ganze Spiel sehr defensiv, da man von den technischen Fähigkeiten des Gegners wusste und ihnen in der eigenen Hälfte nicht viel Platz geben wollte. Auch die Zürcher standen eher defensiv, da das wahrscheinlich durchschnittlich älteste Team der Liga nur zu zwölft nach Widnau anreiste und somit die Kräfte einteilen musste. Das erste Goal der Partie gelang nach sieben Minuten Marc Stieger der mit viel Platz, vor dem Tor, von Philipp Heule angespielt wurde und den Ball sauber versenken konnte. Nur drei Minuten später gelang Zürisee, mit einem platzierten Schuss aus spitzem Winkel, allerdings schon der Ausgleichstreffer. Danach passierte im ersten Drittel nicht mehr viel und so ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel hatte Zürisee mit mehr Abschlüssen auf das Tor und mit zwei Powerplays zwar die Chance auf den Führungstreffer doch die Defensive der Gators hielt dem Druck der Zürcher stand und man liess kein weiteres Tor zu. Und dann kam es noch kurz zu einer Diskussion der beiden Captains mit den Schiedsrichtern, da einer der beiden Schiedsrichter vermeintlich zu viel Spieler der Gators auf dem Feld sah, da die Strafe der Gators gerade zu Ende war und somit ein wenig Verwirrung herrschte. Die Strafe wurde allerdings zurückgezogen und es ging ohne weitere Strafe weiter. Durch mangelnde Offensivaktionen konnte kein weiteres Tor erzielt werden und so blieb es bis zur zweiten Drittelspause beim Spielstand 1:1.

Im dritten Drittel konnte also jeder Treffer schon der Entscheidende sein. Daher war es umso ärgerlicher, dass in der 46. Minute, nach einer unschönen Äusserung gegen den Schiedsrichter, Pavel Machala mit einer roten Karte unter die Dusche geschickt wurde. Denn daraus resultierte auch eine fünf Minuten Strafe gegen die Gators und man musste wieder einmal zu viert auf dem Feld spielen. Es herrschte grosse Unruhe sowohl auf der Tribüne als auch auf der Bank der Gators. Auf dem Feld schaffte man es allerdings ruhig zu bleiben und man konnte wieder zeigen was man defensiv drauf hat. Und gerade als man dachte man hätte die Strafe überstanden, musste auch noch Arbnor Papaj nach einem Foul auf die Strafbank und man musste für 20 Sekunden sogar noch fünf gegen drei spielen. Den Gators gelang es allerdings die ganzen knapp sieben Minuten ohne Gegentor zu verbleiben und so stand es nach 53 Minuten immer noch 1:1. Das Spiel wurde zum Schluss nochmals hektisch. Allerdings konnte keine der beiden Mannschaften mehr ein Tor erzielen und sicherten sich somit schonmal einen Punkt.

In der zehn Minütigen Nachspielzeit in der das erste Tor das Spiel beenden sollte, wollte man dann den zweiten Punkt holen. Nach nur einer Minute in der Verlängerung war dann der 50 Minütige Tor Bann gebrochen und Zürisee konnte das entscheidende Tor zum 1:2 erzielen und somit die Defensivschlacht beenden.

Die Gators zeigten was sie Defensiv gegen ein technisch gutes Team können und konnten alle 4 Unterzahlsituationen unbeschadet überstehen. Mit nur einem eigenen Treffer ist es allerdings schwierig ein Spiel zu gewinnen und man muss beim nächsten Spiel wieder torhungriger werden.

Nächsten Samstag, dem 19.10. um 18 Uhr, geht es für die Gators auswärts in Jona weiter.
(Pascal Frei)

Rheintal Gators Widnau - Zürisee Unihockey ZKH 1:2 n.V. (1:1, 0:0, 0:0, 0:1)
Aegeten, Widnau. 150 Zuschauer. SR Jung/Luder.
Tore: 7. M. Stieger (P. Heule) 1:0. 11. M. Kohli (C. Hänggi) 1:1. 61. M. Kohli (S. Rüegg) 1:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (P. Machala) gegen Rheintal Gators Widnau. keine Strafen gegen Zürisee.

Aufstellung Rheintal Gators Widnau
Aerni, Bischof L., Flury, Frei, Heule, Hunziker M., Hunziker R., Jääskeläinen, Kurzmann, Machala, Nieminen, Ostransky, Papaj, Scherrer, Siegrist, Stieger M., Wyss, Zünd

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2019
unihockey rheintal gators