• News

Herren III: Bittere Niederlage nach Penaltyschiessen

In einer ausgeglichenen Partie gegen den UHC Tägerwilen müssen die Herren III als Verlierer vom Feld. Beide Teams zeigten ein sehenswertes Offensivspektakel welches erst im Penaltyschiessen zu Gunsten der Thurgauer entschieden wurde.

In der 5. Runde trafen die Rheintal Gators in Schwanden auf den Aufsteiger UHC Tägerwilen. Die Thurgauer starteten eher mässig in die Saison und wollten gegen die Gators den zweiten Saisonsieg einfahren. Nach der Niederlage gegen Tuggen waren die Gators gefordert, wollten sie den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren.

Der Start in die Partie gelang den Rheintaler deutlich besser als dem Gegner. Im Minutentakt kamen sie zu Grosschancen, welche jedoch zum Leidwesen der Gelb-Schwarzen vorerst ungenutzt blieben. Es dauerte zehn Minuten ehe Durot von einem Missverständnis in der gegnerischen Abwehr profitierte und den Torhüter in der nahen Torecke bezwang. Im Anschluss an den Gegentreffer kam Tägerwilen besser in die Partie und konnte kurz vor der Sirene mit einem sehenswerten Hocheckschuss verdient ausgleichen.

Die Thurgauer nahmen den Schwung aus den letzten Minuten mit in den Mittelabschnitt und dominierten das Spielgeschehen. Trotz zahlreichen Chancen scheiterte Tägerwilen an der Gators-Defensive oder an der Torumrandung. Wie schon im ersten Abschnitt forcierten die Thurgauer in den letzten Minuten die Offensive und konnten in nummerischer Überzahl verdient die Führung übernehmen. Die Freude über die Führung war jedoch nur von kurzer Dauer. Michael Spirig erwischte den gegnerischen Torhüter mit einer Bogenlampe aus der eigenen Hälfte kurz vor Drittelsende zum schmeichelhaften Ausgleich.

Keine zwei Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt als Wenk ein Zuspiel von Michael Spirig zur erneuten Führung verwertete. Tägerwilen reagierte und formierte die Linien um was sogleich Wirkung zeigte. Nach einem Ballverlust in der Gators-Offensive schalteten die Thurgauer schnell um und konnten die Partie ausgleichen. Da weder die regulären 60 Minuten noch die Verlängerung einen Sieger hervorbrachtet musste das Penaltyschiessen entscheiden. Nach jeweils drei Schützen konnten beide Teams ein Tor bejubeln. In der Zusatzrunde behielten die Thurgauer die besseren Nerven und konnten den Zusatzpunkt mitnehmen.

Trotz der Niederlagen vermochten sich die Rhein-Krokos im Vergleich zum letzten Spiel zu steigern. Die Chance auf weitere Punkte haben die Gators am kommenden Sonntag in der heimischen Aegeten. Um 16:45 Uhr treffen die Gators auf den UHT Hot Shots Bronschhofen. (mat)

Telegramm:
1:0 Durot
1:1 Tägerwilen
1:2 Tägerwilen
2:2 M.Spirig (Bigger)
3:2 Wenk (M.Spirig)
3:3 Tägerwilen
3:4 n.P.

Aufstellung:
Marugg; M. Spirig, C. Spirig, Wenk, Studach, Durot, Bigger, Metzler, Flisch, Büsser, Schawalder, Feddermann, Hutter, Müller

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2019
unihockey rheintal gators