• News

Herren III: Gators siegen erneut

Nach dem hohen Heimsieg über Bronschhofen können die Rheintal Gators den Siegeszug fortfahren. Gegen den Tabellenvorletzten bekundeten die Rhein-Krokos zwar grosse Mühe, konnten sich schlussendlich verdient in der Verlängerung durchsetzen.

Mit einem schmalen Kader traten die Rheintal Gators am vergangenen Sonntag gegen die Hurricanes Glarnerland Weesen an. Die Glarner waren zusammen mit Bronschhofen am Tabellenschluss und sind bekannt für die kämpferische Einstellung und das körperbetonte Spiel. Vom Anpfiff an zeigte sich der Gegner äussert aufsässig und störte die Gators früh im Spielaufbau. Die Rheintaler bekundeten Mühe und musste die ersten Minuten überstehen ehe man erstmals gefährlich vor das gegnerische Gehäuse kam. Nach 13. Minuten waren es die Hurricanes, welche aus spitzem Winkel verdient die Führung erzielen konnten. Drei Minuten vor der Pausensirene war es Jill Bigger, welcher auf Zuspiel von Durot sehenswert den Ausgleich erzielte. Mit dem gerechten Unentschieden gingen beide Teams zum Pausentee.
Der zweite Spielabschnitt gehörte dann vollends den Rheintaler. Chancen im Minutentakt wurden erarbeitet und den Gegner nach Belieben dominiert. Es dauerte jedoch 12 Minuten bis Aushilfskraft Oehler die erstmalige Führung erzielen konnte. Trotz weiteren Torchancen und Aluminiumtreffern schafften es die Gators nicht, die Führung auszubauen.

Siegestreffer in der Verlängerung
Der Start in den Schlussabschnitt mussten dann die Gators dem Gegner überlassen. Die Hurricanes drängten die Gelb-Schwarzen in die eigene Zone und kreierten einige Torchancen. In der 50. Minute konnte Glarnerland nach einem Fehler im Spielaufbau den Ausgleich markieren. Fünf Minuten vor Spielende konnten die Glarner erneut zum Torjubel ansetzten. Ein Missverständnis in der Rheintaler Hintermannschaft nutzte der Gegner zur 2:3 Führung.

Die Gators zeigten sich wenig beeindruckt, forcierten die Offensive und konnten zwei Minuten später ausgleichen. Bigger erzielte auf Zuspiel von Spirig seinen zweiten persönlichen Treffer an diesem Nachmittag. Trotz zahlreichen Chancen auf beiden Seiten musste die Entscheidung in der Verlängerung fallen.

Die Nachspielzeit wurde dann von der sehr körperbetonten Spielweise des Gegners geprägt. Die Hurricanes, welche über limitierte technische Voraussetzung verfügen zeigten sich mit einem sehr intensiven Spiel und suchten den Siegestreffer in der Nachspielzeit. Trotz zahlreichen Möglichkeiten gelang es ihnen nicht, die Entscheidung zu erzwingen. Als sich beide Teams schon mit dem Penaltyschiessen auseinandersetzten fasste sich Spirig ein Herz und überrasche den gegnerischen Torhüter mit einem Distanzschuss zum entscheidenden 4:3 n.V.

Nach der Vorrunde stehen die Rheintal Gators mit 11 Punkten auf dem vierten Tabellenrang. Im Vergleich zur Vorsaison zeigt man sich äussert effizient und defensiv gefestigt. Um den angestrebten Mittelfeldplatz zu halten muss an die gezeigten Leistungen angeknüpft werden. Am kommenden Sonntag findet die letzte Runde dieses Jahres in Tuggen statt. Dort treffen die Rhein-Krokos zum Derby auf Floorball Heiden. In der Hinrunde mussten sich die Gators noch mit einer knappen Niederlage begnügen. Die Zeit wäre reif für eine Revanche. (mat)

Telegramm:
0:1 Hurricans
1:1 Bigger (Durot)
2:1 Oehler (Metzler)
2:2: Hurricans
2:3: Hurricans
3:3 Bigger (Spirig)
4:2 Spirig (Schawalder)

Aufstellung:
Marugg; Spirig, Büsser, Hutter, Durot, Schawalder, Metzler, Wenger, Kuster, Bigger, Wenk, Flisch, Oehler

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2020
unihockey rheintal gators