• News

Die Gators ziehen ins Playoff Halbfinale ein

Die Gators erspielen sich am Samstag mit einem ungefährdeten 7:2-Heimsieg die Finallissima in der Best-of-3-Serie gegen das Spielstarke Limmattal. Im darauffolgenden Entscheidungsspiel erarbeiten die Rheintaler mit einer starken Teamleistung den Sieg in der Verländerung und entschieden die Viertelfinalserie für sich.

Die Gators wehren vor eigenem Publikum Matchball ab
Wenn die Gators das Playoff Halbfinale erreichen wollten mussten beide Spiele am vergangenen Wochenende gewonnen werden. Mit viel Siegeswillen startete man so in das erste Spiel am Samstag.
Aus dem ersten Drittel resultierte aus zahlreichen Chancen von beiden Mannschaften nur ein Tor welches von Pascal Frei per Distanzschuss erzielt wurde. Im zweiten Drittel folgten dann drei weitere Tore, wovon zwei von der starken ersten Linie der Gators und eines in einem Powerplay erzielt wurden. Die Rheintaler hatten daher ein schönes Polster von vier Toren zu Beginn des letzten Drittels. Nach 44 Minuten war es dann auch den Gästen erstmals gelungen den Ball am stark aufspielenden Andreas Flury während eines Powerplays vorbeizuschiessen. Anschliessend waren es dann allerdings wieder die Hausherren aus dem Rheintal, welche den Ball weitere dreimal am Torhüter der Limmattaler vorbeibrachten und somit nach 49 Minuten mit 7:1 führten. Anschliessend liess die Chancenauswertung jedoch zu Wünschen übrig und somit resultierten in den letzten zehn Minuten keine Tore mehr. Das letzte Tor fiel dann acht Sekunden vor Schluss, als ein Auswurf von Torhüter Flury von einem Limmattaler abgefangen werden konnte und nach spärlichem Abwehrverhalten der Gators sogleich ausgenutzt werden konnte. Somit ging das Spiel mit einem 7:2 Sieg für die Gators zu Ende. Das Resultat spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wieder, da die Limmattaler doch einige Chancen hatten, jedoch flogen die Schüsse entweder am Tor vorbei oder wurden von Flury parriert. Dennoch ist der Sieg, nach der bitteren Niederlage in Verlängerung am letzten Wochenende, verdient. Somit kam es am folgenden Tag zum Showdown auswärts in Urdorf.

Rheintal Gators Widnau - Unihockey Limmattal 7:2 (1:0, 3:0, 3:2)
MZH Kirchenfeld, Diepoldsau. 241 Zuschauer. SR Jörg/Würger.
Tore: 6. Pascal Frei (P. Heule) 1:0. 32. A. Papaj (A. Jääskeläinen) 2:0. 36. M. Ostransky 3:0. 40. A. Jääskeläinen (M. Nieminen) 4:0. 44. A. Hess 4:1. 45. A. Papaj (Eigentor) 5:1. 48. M. Ostransky (M. Nieminen) 6:1. 49. M. Stieger (A. Papaj) 7:1. 60. L. Pfau 7:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Rheintal Gators Widnau. 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Limmattal.

Rheintal Gators: Flury, Scherrer; Nieminen, Jääskeläinen, Hunziker R., Papaj, Ostransky; Frei, Heule, Stieger M., Siegrist, Meile; Machala, Wyss, Aerni, Stieger J, Waibel; Baumgartner, Bischof L., Oehler

Die Gators schiessen sich in der Verlängerung ins Halbfinale
Die Finalissima startete am Sonntag, wie man es von einem Entscheidungsspiel in den Playoffs erwarten konnte, sehr hart, denn man gestand dem Gegner keinen Millimeter zu. Und so sass nach drei Minuten der erste Limmattaler auf der Strafbank. Das anschliessende Powerplay konnte erst in der letzten Sekunde ausgenutzt werden. Nach dem 1:1 Ausgleichstreffer der Limmattaler wurde den Gators ein Strafstoss und ein weiteres Powerplay zugeschrieben, wobei keine der beiden Möglichkeiten ausgenutzt werden konnte. Das Auslassen der Chancen wurde prompt gestraft, so konnten die Limmattaler das Score auf 3:1 erhöhen. Anschliessend konnte ein Gator erneut nur durch ein Foul von einer Torchance abgehalten werden und somit kam es zum zweiten Strafstoss für die Rheintaler, welcher von Asser Jääskeläinen verwertet werden konnte. Angetrieben vom Anschlusstreffer konnte gar nur 25 Sekunden später Ostransky das Spiel wieder ausgleichen. Danach waren es wieder die Limmattaler, die vorerst ein Powerplay nicht verwerten konnten, 30 Sekunden später aber den erneuten Führungstreffer erzielten. Der Showdown ging also weiter in das letzte Drittel, indem es den Gators nach fünf Minuten gelang das Spiel wieder auszugleichen. Anschliessend war es, wie schon eine Woche zuvor, keiner Mannschaft mehr möglich das Spiel während der regulären Spielzeit zu entscheiden. Auch die zwei Powerplaysituationen der Limmataler und dasjenige der Gators konnten nicht ausgewertet werden. Somit ging es in Urdorf erneut in die Verlängerung. In der Verlängerung kam es einige Male zu Torchancen auf beiden Seiten und somit auch zu einem oder anderen Herzstillstand bei den zahlreich angereisten Zuschauer, welche das Auswärtsspiel fast zu einem Heimspiel machten. Die Entscheidung konnte bereits auf beiden Seiten gefallen sein. Jedoch landete der Ball durch energischen Einsatz von Verteidigern oder starken Paraden von Andreas Flury nicht im Tor der Gators. So war es am Ende Ramon Hunziker der, nach einem Fehlschuss von Arbnor Papaj, am richtigen Ort stand und den Ball zum glücklichen Ende für die Rheintaler ins offene Tor einschieben konnte. In der Folge waren die Gators nicht mehr zu bremsen und der Einzug in das Playoff Halbfinale wurde zusammen mit den Fans laut umjubelt.
Die Gators konnten beinahe die ganzen drei Spiele mit drei Linien durchspielen. Auch wenn hauptsächlich die erste Linie für die Gators-Tore besorgt waren, konnten alle drei Linien defensiv den meist nur zwei Linien der Limmataler standhalten. Dies zeigt doch die Breite des jungen Kaders der Rheintaler auf. Die Gators sichern sich verdient mit drei starken Leistungen über drei Spielen den Einzug ins Halbfinale, das kommenden Sonntag beginnt. Mit Bülach Floorball wartet im Halbfinale der Qualifikationssieger auf die Rheintaler.

Unihockey Limmattal - Rheintal Gators Widnau 4:5 n.V. (1:1, 3:2, 0:1, 0:1)
Zentrumshalle, Urdorf. 87 Zuschauer. SR Jörg/Würger.
Tore: 6. P. Machala (A. Papaj) 0:1. 11. D. Küng (L. Schnoz) 1:1. 27. D. Pliska (A. Ladner) 2:1. 32. J. Geiser (J. Loop) 3:1. 35. A. Jääskeläinen 3:2. 35. M. Ostransky (A. Papaj) 3:3. 38. L. Bliggenstorfer (C. Hasenböhler) 4:3. 45. M. Ostransky (A. Papaj) 4:4. 69. R. Hunziker (A. Papaj) 4:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Limmattal. 3mal 2 Minuten gegen Rheintal Gators Widnau.

Rheintal Gators: Flury, Scherrer; Nieminen, Jääskeläinen, Hunziker R., Papaj, Ostransky; Frei, Heule, Stieger M., Siegrist, Meile; Machala, Wyss, Aerni, Stieger J, Waibel; Baumgartner, Oehler

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2020
unihockey rheintal gators