• News

Starke Defensivleistung sorgt für ersten Saisonsieg

Am vergangenen Sonntagabend trat das Team 1 der Gators auswärts zum ersten Saisonspiel, in Rapperswil, gegen die Jona-Uznach Flames an. Im Vorjahr war dies ebenfalls das erste Saisonspiel, damals gewannen die Gators mit 4:0. Das Spiel begann um 18:00 Uhr und das Team 1 legte gut los und kam früh im Spiel zu einigen Chancen. In der 5. Spielminute konnten sich die Gators erstmals auch gegen den Torhüter durchsetzen. Cedric Siegrist trifft auf Zuspiel von Ramon Hunziker zum 1:0. Danach ging es wieder hin und her. Beide Mannschaften hatten gute Chancen den Score zu erhöhen scheiterten jedoch an den beiden Torhütern. In der 15. Minute musste dann Tim Blaser nach einem Stockschlag auf der Strafbank Platz nehmen. Die Strafe überstanden die Gators durch eine starke Mannschaftsleistung. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die erste Drittels Pause.

Das Heimteam nahm sich in der Pause viel vor und kam mit viel Dampf aus der Kabine. Die ersten Minuten im zweiten Drittel gehörten den Flames. Trotz dieser guten Startphase konnten die Flames nicht auf das Scoreboard kommen. Die Gators kamen dann wieder besser in das Spiel und kamen ebenfalls zu Chancen. In der 30. Spielminute konnte sich Lasse Paus gegen drei Gegenspieler durchsetzen und auf 2:0 erhöhen. Das Zuspiel kam von Andri Baumgartner. Nur drei Minuten später konnte Ramon Hunziker, nach einer schönen Kombination durch den ganzen Block, das 3. Tor erzielen. Der Assist sicherte sich Rjano Ryser. Daraufhin nahmen die Flames ihr Time Out. Danach kehrte etwas Ruhe in der Party und es gab kleinere Chancen auf beiden Seiten, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Also ging es mit 3:0 für die Gators in die Kabine.

Im letzten Drittel mussten die Flames regeagieren. Die Flames kamen zu vielen guten Chancen, welche jedoch durch die starke Defensive der Gators zunichte gemacht wurden. Nach der Druckphase der Flames wurde das Spiel wieder ausgeglichener und beide Mannschaften spielten mutig nach vorne. Dies zeichnete sich jedoch für keines der Teams aus und so fingen die Flames fünf Minuten vor Schluss an, den Torhüter bei Ballbesitz rauszunehmen, um mit einem sechsten Feldspieler für mehr Torgefahr zu sorgen. Somit gehörten die Schlussminuten nochmals den Flames. Richtig gefährlich wurden sie jedoch nicht mehr. Dank der herausragenden Blockarbeit der Gators verliefen die meisten Chancen der Flames im Sande. Das, was noch auf Tor kam wurde dann vom Torhüter pariert. In der letzten Spielminute wurde es dann nochmals richtig gefährlich den ein, zum Glück für die Gators, bereits abgepfiffener Spielzug fand den Weg in das Gatorstor. Aufgrund eines kaputten Balles zählte der Treffer jedoch nicht. Die letzten Sekunden überstanden die Gatos ohne weitere Torgefahr und somit gewannen sie ihr erstes Saisonspiel vor allem dank einen starken Defensivleistung mit 3:0.

Zum Best Player wurde Ramon Hunziker gekürt mit einem Tor und einem Assist.

Jona-Uznach Flames – Unihockey Rheintal Gators 0:3 (0:1, 0:2, 0:0)
Sporthalle Grünfeld, Jona – 172 Zuschauer – SR: Lukas Gyger / Daniel Würmlin
Tore: 04:35 Siegrist (R. Hunziker) 0:1, 29:49 Paus (Baumgartner) 0:2, 33:00 R. Hunziker (Ryser) 0:3
Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Unihockey Rheintal Gators

Jona-Uznach Flames: Tor Jonas Federli, Ersatz Marco Mangia, Patrik Köpfli, Jan Broder, Joël Jud, Emanuel Dieziger, Philipp Köpfli, Nicola Federli, Florian Müller, Niklas Müller, Silvan Liechti, Henry Mikael Mattsson, Dominic Dürr, Colin Aebersold, Joël Schnider, Cyrill Zimmermann, Robin Krieg, Sven Schneider, Phillip Achermann, Léon Baumgartner

Unihockey Rheintal Gators: Tor Yannis Tobler, Ersatz Thomas Amstutz, Joel Stieger, Pascal Frei, Nicola Bischof, Rjano Ryser, Kaj Oehler, Ramon Hunziker, Cedric Siegrist, Phillipp Heule, Andri Baumgartner, Luca Bischof, Jens Aerni, Malik Müller, Nicolas Wyss, Mirco Hunziker, Janis Kurzmann, Lasse Paus, Tim Blaser

Unihockey Rheintal Gators ohne Sandro Meile und Andrin Schmid

(Bilder: Jasmin Krieg)

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2022
unihockey rheintal gators