• News

Die Gators sind bei der Niederlage gegen die Falcons viel zu inneffizient

Am Samstagabend um 19:00 Uhr trafen die Gators aus dem Rheintal auf die Glattal Falcons. Gespielt wurde in der Mehrzweckhalle Dürrbach in Wangen bei Dübendorf. Die Rheintaler starteten sehr gut in das Spiel. Die ersten 15 Minuten gehörten fast gänzlich den Rheintalern. Die Gators konnten, denn Ball in den eigenen Reihen laufen lassen und sich immer wieder gefährliche Chancen herausspielen. In der 15. Spielminute zeigte sich das erstmals auf der Anzeigetafel. Denn Kaj Oehler erzielte auf Zuspiel von Pascal Frei das 0:1. Doch daraufhin schalteten die Gäste einen Gang zurück. Das war das falsche Konzept. In der 18. Minute liessen die erzielten die Falcons den Ausgleich. Die Gators liessen dem Topscorer des Heimteams zu viel Zeit im Slot (gefährlichster Abschlussbereich direkt vor dem Tor). Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause.

Team1 20221220 Content

Der schlechte Schluss des ersten Drittels reichte nicht aus, um die Gators wach zu rütteln und so ging das Spiel weiter. Die Rheintaler standen hinten zu weit von den Gegenspielern entfernt und so konnte das Heimteam auf 2:1 erhöhen und nur kurz später durften sie ihr Glück im Powerplay versuchen. Der Treffer zum 3:1 gelang jedoch erst sechs Sekunden nach dem Ablauf der Strafe. Nur vier Minuten später konnten sie sogar auf 4:1 erhöhen. In der 36. Spielminute kam es noch schlimmer für die Gäste. Mit einem Mann mehr auf dem Feld gelang der Falcons das 5:1. Nur kurz darauf durften die Gäste mit ihrem Powerplay auf das Feld, doch leider erfolglos.

Den Gators war bewusst, dass man nun noch einmal alles hineinwerfen musst und versuchten das auch. Doch zwei spezielle Strafen hinderten das junge Termin daran sich in der Zone der Falcons festsetzten. Die zweite Zeit in der Unterzahl überstanden die Gäste nicht und das Heimteam konnte auf 6:1 erhöhen. Daraufhin war klar, dass es nun sehr schwierig werden würde und mit jeder Sekunde, die von der Uhr genommen wurde, wurde es unwahrscheinlicher das die Wende noch eingeleitet werden konnte. In der 56. Spielminute durften die Gators sich dann noch einmal mit einem Mann mehr versuchen, doch auch das ohne Erfolg. Somit ging das Spiel mit 6:1 verloren.

Zum Best Player wurde Lasse Paus dank seiner kämpferischen Leistung gewählt.

Glattal Falcons – Unihockey Rheintal Gators 6:1 (1:1, 4:0, 1:0)

MZH Dürrbach Wangen bei Dübendorf – 38 Zuschauer – SR: Adrian Rohner / Michael Fuchs

Tore: 14:27 Oehler (Frei) 0:1, 17:58 F. Zolliker (Heller) 1:1, 23:14 Murer (Jezler) 2:1, 26:05 Heller 3:1, 30:10 F. Zolliker 4:1, 35:14 Jezler (Christen) 5:1, 49:36 Christen (F.Zolliker) 6:1

Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Unihockey Rheintal Gators, 2-mal 2 Minuten gegen Glattal Falcons

Unihockey Rheintal Gators: Tor Andrin Schmid, Ersatz Yannis Tobler, Pascal Frei, Nicola Bischof, Rjano Ryser, Phillipp Heule, Andri Baumgartner, Jens Aerni, Malik Müller, Nicolas Wyss, Mirco Hunziker, Janis Kurzmann, Lasse Paus, Tim Blaser, Timon Graf, Kaj Oehler und Joel Stieger, Cedric Siegrist, Luca Bischof, Sandro Meile

Unihockey Rheintal Gators ohne Thomas Amstutz, Ramon Hunziker

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2022
unihockey rheintal gators