• News

Gators verlieren ein Spiel, welches bis in die 52. Spielminute ein Tor beinhaltete

Am Samstagabend um 19:00 Uhr trafen die Gators aus dem Rheintal auf Bülach Floorball. Gespielt wurde in der Sporthalle Hirslen Bülach. Die Rheintaler starteten sehr gut in das Spiel. Man wollte das Spiel mit sehr viel Kontrolle angehen und das funktionierte sehr gut im ersten Drittel. Anders als im Spiel letztes Wochenende war der Gegner gewillt, viel mit dem Ball zu spielen. In den ersten Minuten gab es auf beiden Seiten Chancen. Cedric Siegrist schickte Kaj Oehler mit einem langen Ball quer über das ganze Spielfeld in eine 1 gegen 0 Situation, welche jedoch nicht genutzt werden konnte. Alles in allem hatten jedoch die Bülacher die besseren Chancen, doch die Rheintaler brachten immer wieder einen Stock dazwischen und so blieb es bis in die 16. Minute 0:0, bevor dann die Bülacher auf 1:0 umstellten. Danach war keine Mannschaft mehr so richtig zwingend und es ging mit diesem Spielstand in die Pause.

Im zweiten Drittel ging es genauso weiter. Beide Teams erarbeiteten sich immer wieder einmal Chancen. Doch lange war nichts Zählbares dabei. In der 27. Spielminute durfte das Powerplay der Gäste auf das Feld. Ein Bodenspiel war das Vergehen. Die Gators spielten ein gutes Powerplay und erarbeiteten sich zwei gute Chancen aber leider kein Tor. Nur etwas später in der 31. Spielminute kam dann die einzige wirklich unfaire Situation im Spiel. TImon Graf bekam einen Check als er schon am Gegenspieler vorbei war und der Spieler traf nur noch die Beine, entschuldigte sich aber sofort. Die Folge? Nochmals ein Powerplay der Gators. Doch auch dieses konnte nicht genutzt werden. Danach hatten die Bülacher gleich einige gute Chancen, konnten diese aber nicht ausnützen. So blieb es auch im zweiten Drittel unentschieden.

Da die Rheintaler nur mit einem Tor im Rückstand waren, musste man nicht beginnen aggressiv zu pressen und sie konnten ihr Spiel durchziehen. Trotz einigen guten Abschlusschancen wollte der Ausgleich nicht gelingen und dass, obwohl man in der 48. Minute noch einmal Powerplay spielen durfte, da die Bülacher nach einem von ihnen ausgeführten Freistoss nicht schnell genug vom Feld gingen und für kurze Zeit zu sechst auf dem Feld standen. So waren es erneut die Bülacher welche das Scoreboard verändern konnten. Jetzt waren die Gators schon etwas mehr unter Zugzwang. Ein wenig später fand Lasse Paus die Antwort darauf. Er erzielte auf Zuspiel von Mirco Hunziker das 2:1. Danach drückten die Gators weiter aber ohne Erfolg. So war der Trainerstaff der Gators gezwungen ihr Time Out zu nehmen. Noch eine Minute und 46 Sekunden zu spielen. Im Unihockey reicht das allemal, um noch zwei Tore zu schiessen. Das bewiess jedoch leider die falsche Mannschaft und so konnten die Bülacher fünf Sekunden nach dem Time Out auf 3:1 erhöhen und dann 25 Sekunden später auf 4:1. Danach gelang keinem Team mehr ein Tor und die Bülacher gewannen ein sehr ausgeglichenes und faires Spiel mit 4:1.

Zum Best Player wurde Andrin Schmid gewählt, welcher mit seinen Paraden die Gators sehr lange im Spiel halten konnte.

Bülach Floorball – Unihockey Rheintal Gators 4:1 (1:0, 0:0, 3:1)

Sporthalle Hirlsen Bülach – 142 Zuschauer – SR: Christoph Reut / Daniel Inauen

Tore: 15:14 Cockerill (Derungs) 1:0, 51:22 Müller (Hottinger) 2:0, 55:58 Paus (Hunziker) 2:1, 58:14 Müller (Hottinger) 3:1, 58:40 Schmid (Gartmann) 4:1

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Bülach Floorball

Unihockey Rheintal Gators: Tor Andrin Schmid, Ersatz Yannis Tobler, Pascal Frei, Nicola Bischof, Rjano Ryser, Philipp Heule, Jens Aerni, Malik Müller, Nicolas Wyss, Mirco Hunziker, Lasse Paus, Timon Graf, Kaj Oehler und Joel Stieger, Cedric Siegrist, Luca Bischof

Unihockey Rheintal Gators ohne Ramon Hunziker, Janis Kurzmann, Tim Blaser, Sandro Meile und Andri Baumgartner

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2022
unihockey rheintal gators