• News

Saisonstart der Gators Damen

Voller Freude und Elan reisten die Damen der Rheintal Gators ins Glarnerland, um die erste Meisterschaftsrunde zu bestreiten. Ziel war es einen Doppelsieg nach Hause zu bringen, jedoch stand gleich ein bekannter Gegner aus Grossfeldzeiten auf dem Spielfeld.

In guter Stimmung startete das Spiel gegen Appenzell. Die Rheintalerinnen hatten Mühe, um ins Spiel zu kommen. So stand es bis zur 13. Minute 0:4 für die Gegnerinnen. Die Rheintalerinnen wurden vom Trainer Sven Köppel wachgerüttelt und bereits in der 18. Minute erzielte Julia Sieber das 1:4. Die Gatorinnen sind im Spiel angekommen. Valentina Dönz und Bernadette Buschor schlossen sich gleich der Reaktion von Julia Sieber an. So stand es zur Pause 5:3.

Die Damen starteten top motiviert in die zweite Hälfte des Spiels. Mit den Worten aus der Pause spielten die Rheintalerinnen ihr Spiel. Jedoch ohne Erfolg. In der 33. Minute verletzte sich eine Spielerin der Gators und konnte nicht mehr weiterspielen. Sie wurde vom Feld getragen und ab diesem Zeitpunkt waren die Rheintalerinnen durch den Wind und unkonzentriert. So gelang Appenzell den ein und anderen Treffer. Das Spiel endete mit 3:12.

Nachdem Verletzungsdämpfer fokussierte sich die gesamte Mannschaft auf das zweite Spiel gegen die heimischen Hurricanes aus dem Glarnerland. Im Gegensatz zum ersten Spiel zeigten die Rheintalerinnen gleich von Beginn an ihre Präsenz. Mit viel Tumult um das gegnerische Tor gelang es Kathrin Frei in der 7. Minute auf Pass von Valentina Dönz das 1:0 zu erzielen. Nur 2 Minuten später baute Soraya Hämmerle auf Pass von Belina Hunziker auf 2:0 aus. Der Ballbesitz lag mehrheitlich bei den Gatorinnen. Jedoch beim Angriff der Gegnerinnen musste stets auf eine starke und intensive Defensive zurückgegriffen werden. So stand es zur Pause 3:1.

Nach der Pause ging es hektisch zu und her. Die Gegnerinnen übten Druck aufs Tor der Rheintalerinnen aus. So gelang es den Glarnerinnen auf 3:2 aufzuholen. Jedoch zeigten die Gatorinnen gleich eine Reaktion. Belina Hunziker erzielte auf Pass von Julia Sieber das 4:2. Gleich im nächsten Einsatz erweiterte Bernadette Buschor den Vorsprung auf 5:2. Nach diesem gelungenen Start der Rheintalerinnen nahmen die Hurricans das TimeOut. Die Gatorinnen stellten sich auf ein «Unterzahlspiel» ein und so kam es auch, die Glarnerinnen nahmen den Torhüter aus dem Spiel. Jedoch half nichts mehr und der Vorsprung wurde noch grösser. Das Spiel endete mit einem 8:3.

Mit zwei Punkten und fuhren die Rheintalerinnen zurück nach Hause und nahmen die Positiven Spielzüge für die nächste Runde mit.

Für die Gators im Einsatz waren: Belina Hunziker, Sarah Steiger, Soraya Hämmerle, Julia, Sieber, Mjriam Pulver, Börni, Mia Hämmerle, Kathrin Frei, Laura Jüstrich, Valentina Dönz

Bericht: Laura Jüstrich

Social Media

Suche

Unsere Hauptsponsoren

Code
daety.net

© 2022
unihockey rheintal gators